Beeindruckende Uraufführung

Neue Kantate von Helene Streck

Kantate

Im Gottesdienst zum 3. Advent am 12. Dezember wurde die Kantate "Die Nacht ist vorgedrungen" von Helene Streck uraufgeführt.

Helene Streck hat über den Choral "die Nacht ist vorgedrungen" von Jochen Klepper eine Kantate für Tenor, Viola, Saxophon und Orgel geschrieben. Die einzelnen Strophen  wurden durch Rezitative, Arien und Instrumentalstücke interpretiert. Die Kantate über Licht und Dunkelheit, Verborgenheit und Glanz, Verschwinden und Kommen soll den Menschen in diesen schwierigen Zeiten Trost spenden. Die Kantate wurde von Byungyong Yoo, Tenor; Theo Ruppert, Viola; Giuliana Klaus, Tenorsaxophon und Helene Streck, Orgel uraufgeführt.