Novemberkalender

Novemberkalender

Mit einer täglichen Ermutigung möchten wir Sie durch den November begleiten. Sie finden Sie jeden morgen unter https://www.instagram.com/pfarrerindoernigheim oder gesammelt in diesem Artikel.

30. November - geschafft!

IMG 20201130 084935 190 2

Der graue November ist fast vorbei. Morgen beginnt der adventliche Dezember. Doch auch der November war nicht nur grau. Ich mache mir eine Liste mit meinen Novemberlichtpunkten 2020. Als Hoffnungszeichen für kommende Monate. "Mache dich auf und werde Licht." Jesaja 60.1

29. November - Adventlich werden

29 Novemberkalender

Heute ist der erste Advent. Eine neue Zeit beginnt, auch wenn immer noch November ist. Die Kerzen weisen auf das große Fest, das bevorsteht. Gott wird Mensch. Grund genug, Lichter zu entzünden, Lichterketten aufzuhängen und die Weihnachtsdeko aus dem Schrank zu holen. Mutmachendes zum Advent. "seht die gut Zeit ist nah!" (Evangelisches Gesangbuch 18)

28. November - Abschweifen

28Novemberkalender

Den Blick schweifen lassen, durchatmen, die Gedanken laufen lassen. Am besten geht das im Freien mit weitem Horizont. Im Miniformat geht's auch. Augen schließen und die Phantasie auf einen Spaziergang schicken. "Du stellst meine Füße auf weiten Raum". Psalm 31.9

27. November - Kompliment

27November 

Ein Kompliment ist wie ein Blumenstrauß. Es macht Freude. Verschenke heute Komplimente. Mache einen bunten Strauß daraus. Die Freude kommt zurück. "Du sollst ein Segen sein!"

26. November - Solotanz

26November

Wenn es gemeinsam nicht geht, dann eben alleine. Musik an und los gehts. Lockert Körper und Seele. Ob Piorette oder Fusswippen, alles ist erlaubt. Im Tanz liegt ein Lob Gottes... wie einst bei Mirjam am Roten Meer und König David in Jerusalem.

25. Novmber -Herbstsammlung

25November

Die Blätter vor der Tür, die Reste vom Blumenstrauß, die Kastanien aus der Jackentasche - all das kann nochmal ein buntes Bild ergeben. Herbstsammlung gegem Novembergrau."Wenn du ihnen gibst, so sammeln Sie; wenn du deine Hand auftust, so werden sie mit Gutem gesättigt. " Psalm 104.28

24. November - Lebkuchen

IMG 20201124 093738 877 3

Lebkuchen, süß, würzig, warm. Lebensbrot mit vielen guten Inhalten. Welche kann man riechen? Welche kann man schmecken? Genuss gegen Novembergrau. Danke Gott für das Lebensbrot!

23. November - Chic für mich

22November

Jeden Morgen Jeans und Schlappen? Manchmal darf es etwas mehr sein. Auch wenn mich sonst keiner sieht, es lohnt sich auch für mich. Heute mache ich mich chic nur für mich. "Gott ich danke dir dafür , dass ich wunderbar gemacht bin." Psalm 139.14 (egal in welcher Kleidung)

22. November - Andenken

23November

Greife in die Schatzkiste deiner Erinnerungen. Mit wem verbindest du schöne Erinnerungen? Mach eine Andenkenzeit daraus."Darum gedenke ich an die Taten Gottes, ja ich gedenke an deine früheren Wunder." (Psalm 77.12)

21. November - Lieblingsspruch

21November

Auch Kalendersprüche können weiterhelfen. Als Mutmacher am Kühlschrank, groß an der Wand oder als Posting der Freunde. Was ist dein Lieblingsspruch?
Vielleicht findest du auch noch einen Neuen. Die Bibel ist eine Fundgrube. Mein Lieblingsvers: Gott hat uns nicht den Geist der Verzagtheit gegeben, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.(2. Timotheus 1,7)

20. November - Meine Musik

20November

Mit Musik geht alles besser. Sie gibt Schwung, tröstet, beruhigt. Musik kann trübe Gedanken vertreiben. Schön den biblischen König Saul beruhigte Davids Harfenspiel. Welche Musik hilft dir? Höre sie heute einmal ganz bewußt.

19. November - Teatime

19November

Eine Tasse Tee ist etwas für alle Sinne. Meine Hände umfassen die warme Tasse, meine Nase genießt den Duft. Meine Augen blicken auf tiefes Rot. Mein Gaumen ist erfreut. Und meine Ohren? Hören genüssliches Schlürfen. Teatime - Pause mit Genuss. Pause mit Gott.

18. November - Sonnenstrahlen sammeln

18November

Ein Tag um Sonnenstrahlen zu sammeln. Streck dein Gesicht der Sonne entgegen. Kremple den Ärmel hoch und lass die Strahlen über deinen Arm wandern.
 "Gottes Liebe ist wie die Sonne. Sie ist immer und überall da."

17. November - Kuscheldecke

17November

Wenns richtig grau und kalt wird, hilft die Kuscheldecke. Flauschig umhüllt entkrampfen sich die Muskeln. Mein Herz erwärmt sich. Ein weicher Schutz gegen Alltagssorgen - wie Gottes Segen. Geborgen ist mein Leben in Gott!

16.November - Lieblingsfoto

16November

Schlechtes Wetter? Keine Zeit rauszugehen? Nimm dir ein Foto und betrachte es. Farben, Formen, Erinnerungen: ein kleiner Moment zum Innehalten. Schönheit im Miniformat. "Lobe den Herrn meine Seele und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat." Psalm 103.2

15. November - Wolkenbilder betrachten

15November

Manchmal reicht der Blick nach oben. Ob Wolkentheater mit allerlei Figuren oder spektakuläre Lightshow: es gibt viel zu erleben. Der Blick in die Weite weitet das Herz. "Herr, deine Güte reicht so weit der Himmel ist und deine Wahrheit so weit die Wolken gehen." Psalm 36.1

14. November - Bitte nach Ihnen!

14November

Trotz abgesagter Termine. Der Stress beim Einkaufen bleibt. Der Ton ist häufig rauh. Da erhellen freundliche Gesten das Novembergrau. Gelassenheit entsteht. Selbst wenn der andere meine Freundlichkeit gar nicht wahrnimmt. "Wenn dich jemand eine Meile nötigt, so geh mit ihm zwei, sagt Jesus" (Matthäus 5,41)

13. November - Letzte Blüte suchen

13November

Meine Balkonpflanze schenkt mir eine letzte Blüte. Noch gibt es so einiges zu entdecken zwischen welkender Natur. Geh aus mein Herz und suche....

12. November - Vitaminkick

12November

Vitamine halten fit. Sie machen auch Spaß, jedenfalls in Form einer saftigen Orange. Heute möchte ich, nicht über die Schale klagen sondern die Frucht auspacken wie ein Geschenk - und dann ganz langsam genießen. "Wie köstlich ist deine Güte Gott" Psalm 36.8

11. November - Teilen

11November

Es ist Martinstag. Ein Anlass etwas mit anderen zu teilen. Ob Lebensmittel oder eine gute Nachricht. Aneinander denken bringt Licht ins Leben. "Brich mit den Hungrigen dein Brot. Sprich mit den Sprachlosen Wort. Sing mit den Traurigen ein Lied. Teil mit den Einsamen dein Haus." (F.K.Barth)

10. November - wärmendes Orange

November10

Orange wärmt und macht fröhlich. Ich hole mir die Farbe der Freude ins Haus. Serviette, Kerze, Geschirr... was ich finde in dieser Farbe, kommt auf den Tisch. "Gott, gib uns vom wärmenden Orange gegen alles Unterkühlte in der Welt. Amen."

9. November - Wohlgeruch

November9

Zimt, Nelken, Koriander, die Küche wartet mit vielen wunderbaren Gerüchen auf. Auch in meinem Badezimmer finden sich einige Fläschchen mit guten Düften. Die Nase weitet sich, mein Herz freut sich. Spezereien nennt das Martin Luther, als er die Bibel übersetzt. Für dein Tagwerk, zur Ehre Gottes: "Nimm dir die beste Spezerei" 2. Mose 30.23

8. November - Lesetag

8November

Wann habe ich das letzte mal ein Buch gelesen, frage ich mich. Mal wieder befreit von den Sorgen des Tages und den news der digitalen Welt in eine andere Welt eintauchen. Mein Plan für den Sonntag. Dank Gott ein Ruhetag.

7. November - Duschkonzert

7November

Singen geht auch Zuhause. Schalt das Radio laut und sing mit, schlag dein Lieblingslied im Gesangbuch auf oder wähle den klassischen Konzertort: die Dusche. "Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder" Psalm 98.1

6. November: Laternenfenster

6November

Es wäre das Wochenende für Laternenumzüge. Ich stelle stattdessen eine Laterne ins Fenster, wie es die Aktion Laternenfenster vorschlägt. Ein Licht für die, die vorbei gehen. "Mache ich auf, werde Licht, denn dein Licht kommt" Jesaja 60,1

5. November: ein Lächeln schenken

IMG 20201105 084658 597 2

Schenke dem Tag ein Lächeln und lächle anderen zu. Beginne mit dir selbst. Ein Lächeln sagt: "schön dass es dich gibt". Gottes Lächeln nennen wir Segen. Er lasse leuchten sein Angesicht über dir!

4. November: Blättersegen

Blättersegen

Die Blätter fallen. Bevor du sie wegkehrst, nimm dir eines und betrachte es einmal ganz genau. Die Farbe, die Form, die zarte Verbindung von Stiel und Blatt. Sauerstoffspender, Augenweide, Kleintierbett...
"Großer Baum, kleines Blatt, alles ist dein Werk, Gott. Ich schaue und staune und danke dir."

3. November: Durchatmen

November 3

Den ganzen Tag Maske tragen. Manchmal verschlägt es uns den Atem. Das Virus ist in der Luft. Doch Durchatmen tut gut. Jeder für sich, am offenen Fenster oder draußen. Ein paar Atemzüge ganz bewußt, dazu die Arme heben und Senken. "Fülle mich Gott mit Leben!"

2. November: Herbstfarben sammeln

Novemberkalender2 3

Noch ist es warm und bunt draußen. Es gibt viel zu entdecken. Natur in prallen Farben lässt einstimmen in Gottes Lob. "Herr, wie sind deine Werke so groß und viel. Du hast sie alle Weise geordnet" Psalm 104,24

1. November: Kerzen entzünden

IMG 20201101 081735 956 2

Ein grauer, wenig geliebter Monat liegt vor uns verschärft durch Kontaktbeschränkungen und Coronasorgen. Was kann das Leben aufhellen. Was macht Mut? "Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten" heißt es in Psalm 27. Eine Kerze soll mich heute daran erinnern. 

Diese Website benutzt Cookies um die Seite für Besucher zu verbessern. Diese richten auf Ihrem Gerät keinen Schaden an. Durch weiteres Nutzen dieser Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.