Zuversicht

Psalm 18

Herzlich lieb habe ich dich, Herr, meine Stärke!
3   Herr, mein Fels, meine Burg, mein Erretter;
mein Gott, mein Hort, auf den ich traue,
mein Schild und Berg meines Heiles und mein Schutz!
4   Ich rufe an den Herrn, den Hochgelobten,
so werde ich vor meinen Feinden errettet.
5   Es umfingen mich des Todes Bande,
und die Fluten des Verderbens erschreckten mich.
6   Des Totenreichs Bande umfingen mich,
und des Todes Stricke überwältigten mich.
7   Als mir angst war, rief ich den Herrn an
und schrie zu meinem Gott.
Da erhörte er meine Stimme von seinem Tempel,
und mein Schreien kam vor ihn zu seinen Ohren.
17   Er streckte seine Hand aus von der Höhe und fasste mich
und zog mich aus großen Wassern.
19b   Der Herr ward meine Zuversicht.
20   Er führte mich hinaus ins Weite,
er riss mich heraus; denn er hatte Lust zu mir.
47   Der Herr lebt! Gelobt sei mein Fels!
Der Gott meines Feindes sei hoch erhoben,
50   Darum will ich dir danken, Herr, unter den Heiden
und deinem Namen lobsingen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok