Geschichten sind wichtig

Die Bücherschatzkiste im Kindergarten

BuecherKindergarten

Im Frühling sorgte die Bücherschatzkiste im Evangelischen Kindergarten für Aufsehen. Denn ein Bollerwagen voller Geschichten über Angst und Mut, über Liebe und Freundschaft, über Freude, Trauer und Wut machte in Dörnigheim Station. Begleitet wurde das Projekt von der „Aufsuchenden Suchtberatung Maintal“.

Die Bücher der Bücherschatzkiste wurden von der Bücherei Bischofsheim zusammengestellt.„Geschichten vorgelesen zu bekommen, mit Büchern leben und sie zu ‚bearbeiten‘ ist spannend und fördert die Phantasie, die verbale Kompetenz und die Kommunikation untereinander“, weiß nicht nur Nadine Marnette, die Büchereileiterin. Auch der Evangelische Kindergarten schätzt die Arbeit mit Büchern und freute sich über die vielen neuen Anregungen. Geschichten wurden vorgelesen und nachgespielt und boten Gelegenheit zum Gespräch, die Bücher kamen rege zum Einsatz.

Verena Strub, Fachkraft für Prävention bei der „Aufsuchenden Suchtberatung Maintal“, erläutert die Funktion der Bücherschatzkiste: „In gut erzählten Geschichten lernen Kinder ihre Lebenswelt kennen und begreifen. Wichtig ist dabei, dass die jeweiligen Gefühle angesprochen werden – ob in realistischer oder in phantasievoller Weise spielt keine Rolle. So fühlen sich die Kinder angesprochen und verstanden, sie lernen sich selbst und andere kennen und miteinander zu reden. All dies trägt zu einem gesunden Selbstbewusstsein bei und fördert somit die Prävention.“

Natürlich gibt es Bücher im Evangelischen Kindergarten nicht nur in der Bücherschatzkiste, die inzwischen wieder abgeholt wurde. Auch sonst stehen den Kindern vielerlei Bücher zur Verfügung, die gerne angeschaut und vorgelesen werden. Kürzlich wurde ein neues Regal eingebaut und mit Spendengeldern auch noch ein Sofa angeschafft, damit das Lesen noch gemütlicher wird.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok