Vikarin stellt sich vor

VikarinFischer

Seit 1. September ist Theresa Fischer Vikarin in unserer Gemeinde. Nach dem Theologiestudium macht sie nun ihre praktische Ausbildung zur Pfarrerin und ist dazu für anderthalb Jahre in unserer Gemeinde tätig. Sie stellt sich Ihnen vor:

Mein Name ist Theresa Fischer und ab dem 1. September darf ich mein Vikariat in Ihrer Gemeinde beginnen und möchte mich Ihnen daher kurz vorstellen. Nach dem Theologiestudium in Marburg und der langen Zeit des Lesens, Lernens und Übersetzens, freue ich mich sehr auf die praktische Ausbildung und die ersten eigenen Erfahrungen.

Ich bin 28 Jahre alt und habe die meiste Zeit meines Lebens – Kindergarten, Schule, kaufmännische Ausbildung – rund um meine Heimat Philippsthal verbracht. Die Zeit meiner Berufsausbildung war dabei besonders richtungsweisend. Dort habe ich nicht nur meinen heutigen Ehemann, Michael Fischer kennengelernt, sondern und auch den Entschluss gefasst, einen besonderen Lebensweg einzuschlagen – nämlich den Weg des Glaubens. Was mich schon als kleines Mädchen bewegte, soll nun den Rest meines Lebens prägen.

„Was du mit Glauben und Mut begonnen hast, das hilft dir Gott vollenden.“ Ähnlich wie es das Zitat sagt, hat Gott mir schon oft in meinem Glauben und Mut geholfen. Anders hätte ich wohl auch kaum das siebenjährige Studium der Theologie so gut hinter mich gebracht. Umso mehr freue ich mich nun auf den nächsten Schritt: Das Vikariat in Ihrer Gemeinde Maintal-Dörnigheim. Dabei bin ich bereits jetzt gespannt auf viele neue Erfahrungen: Gottesdienste gestalten, Konfirmanden unterrichten, Menschen begegnen und begleiten, jeden Tag Gott neu erleben…

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit und Zusammenarbeit – vor allem aber freue ich mich darauf, Sie persönlich kennen zu lernen - egal ob im Gottesdienst, bei Veranstaltungen, im Religions- oder Konfirmandenunterricht oder einfach beim Bäcker um die Ecke.

Da mein Mann und ich alles im Leben teilen, habe ich mich auch bewusst für ein gemeinsames Bild von uns beiden entschieden.

Hoffentlich bis bald

Theresa Fischer

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok