Aktive Jugend wird gleich zweimal geehrt

Ehrenamtspreise für Jens Handschuh und Sophia Gerson

BaumpreisSophia

An einem Wochenende wurden bei zwei Veranstaltungen der Stadt Maintal zwei junge Gemeindemitglieder für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Jens Handschuh erhielt am 10. März den Jugendpreis Sozial Engagiert!, Sophia Gerson (im Bild mit ihrer Laudatorin Pfarrerin Ines Fetzer) bekam am 11. März eine Linde im Frauenhain.

Für Frauen, die sich ehrenamtlich engagieren, werden vom Frauenbeirat der Stadt Maintal seit vielen Jahren Linden gepflanzt. Sophia Gerson ist mit knapp 19 Jahren, die jüngste Ehrenamtliche, die jemals einen solchen Baum bekam. Sie engagiert sich in der Kinderkirche, bei der Kinderbibelwoche, im Gardetanz bei den Käwern, als Mitarbeiterin beim Franziskanischen Bildungswerk und derzeit auch im FSJ in der evangelischen Kirchengemeinde Wachenbuchen.
Jens Handschuh wurde im Rahmen der Feier für den Ehrenamtspreis "Sozial engagiert" ein Sonderpreis für Junges Engagement verliehen. Er engagiert sich seit vielen Jahren in der Gruppe der Konfibetreuer, die Konfirmandenfreizeiten und -projekte sowie Jugendgottesdienste mit organisiert. Er ist Ansprechpartner für alle Jugendlichen, die sich auch in der Konfirmandenarbeit engagieren und hat als junger Mensch einen besonderen Draht zu Konfirmanden und deren Betreuern.