Miteinander und füreinander musizieren

Abendmusik zum Ewigkeitssonntag

Ewigkeitssonntag

Auch in diesem Jahr erklang am Ewigkeitssonntag wieder eine Abendmusik in der Alten Kirche am Main. Gestaltet wurde sie vom Manchmalchor der Evangelischen Kirchengemeinde Dörnigheim und Instrumentalisten.

Unter der Leitung von Helene Streck, die den Abend mit dem Choralvorspiel „Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ“ von Johann Sebastian Bach begann, erklangen Chorwerke zum Ende des Kirchenjahres, darunter ein Kyrie von Claudio Monteverdi und „Sicut locutus est“ aus dem Magnificat von Johann Sebastian Bach. „So liebt Gott die Welt“, ein Chorstück des englischen Komponisten Bob Chilcott (*1955) mit Solo-Oberstimme für Sopran (Anna Streck), hatte Helene Streck mit einer zweiten Oberstimme für Querflöte versehen, hell und klar musiziert von Giulia Bahl. Auch das beliebte „Look at the World“ des Briten John Rutter (*1945) brachte der Manchmalchor mit einer Oberstimme aus der Feder der jungen Komponistin Streck zu Gehör, musiziert von Daria Azov. Auf dem Programm stand darüber hinaus die Sonate g-moll von Henry Purcell. Die jungen Musiker Giulia Bahl und Daria Azov, Anna Streck (Cello), Klara Streck (Kontrabass) sowie Helene Streck (Cembalo) überzeugten mit Wohlklang, reiner Intonation und innigem Spiel. Weitere Orgelwerke des Abends waren Präludium und Fuge g-moll von J.S. Bach sowie ein Adagio in g-moll, ein neues Stück der Maintaler Komponistin. Auch die Zuhörer waren bei einigen Stücken zum Mitsingen eingeladen. Pfarrer Dr. Martin Streck regte mit Texten von Bischof Charles Henry Brent, Rainer M. Rilke und Jacques Brel zum Nachdenken über Vergänglichkeit und das Miteinander von Menschen bei. Den Abschluss bildete „Verleih und Frieden gnädiglich“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy für Chor und Orgel. Die Abendmusiken, getragen von Chorbegeisterten und Instrumentalisten aus Maintal und Umgebung, sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des musikalischen Lebens in Dörnigheim, dem man eine weiter wachsende Zahl von Zuhörern wünscht. Hier bringen engagierte Musiker aller Altersstufen miteinander immer wieder musikalische Kleinodien zu Gehör.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok