Hinweis auf das Reformationsjubiläum

Vier Fahnen in vier Stadtteilen

 Fahne Ref

Am Sonntag, den 29. Oktober, wiesen Fahnen an den vier Maintaler evangelischen Kirchen auf wichtige Prinzipien der Reformation hin. Sie machten damit auf das Reformationsjubiläum aufmerksam.

Auf den Fahnen stehen die vier reformatorischen Grundprinzipien „allein durch die Gnade“ (Bischofsheim), „allein durch die Schrift“ (Dörnigheim), „allein durch den Glauben“ (Hochstadt) und „allein durch Christus“ (Wachenbuchen).Mit dem Prinzip „solus Christus – allein Christus“ betonten die Reformatoren, dass Gott eindeutig allein in Christus zu finden sei. Mit dem Grundsatz „sola gratia – allein aus Gnade“ unterstreichen die Reformatoren, dass der Mensch allein aus Gnade gerechtfertigt wird und weder Geld noch gute Taten dabei eine Rolle spielen. Im Grundsatz „sola scriptura – allein durch die Schrift“ ging es den Reformatoren darum, die ursprüngliche Botschaft des Christentums sichtbar zu machen und sich ihr zu nähern. Die Menschen sollten nach Sinn und Stoßrichtung der biblischen Texte fragen. Wichtig war dafür, dass die Bibel in die Landessprache übersetzt wurde, damit sie jeder verstehen kann. Der vierte Grundsatz „sola fide – allein durch den Glauben“ schließt eng an die Gnade Gottes an. Im Glauben nimmt der Mensch die Gnade Gottes an. Dies geschieht aber betont allein durch den Glauben, nicht etwa auch noch durch die Werke.