Feiern wie zu Luthers Zeiten

Reformationsjubiläum mit großem Gemeindefest begangen

Lichtrose

Mit einer Lutherrose aus Licht klang das Gemeindefest zum Reformationstag aus. Zum Festgottesdienst und zum anschließenden Fest waren am 31. Oktober mehrere hundert Personen erschienen.

 Nach einem fröhlichen Gottesdienst, in dem Martin Luther (gespielt von Pfarrer Eckhard Sckell) und Katharina von Bora (gespielt von Pfarrerin Ines Fetzer) auftraten, ging es beschwingt mit Bläsermusik und zahlreichen Darbietungen weiter. Der Kinderchor führte Ausschnitte aus dem Musical Apocaluther auf, die Ökumenische Kantorei sang Lutherlieder, die Arche war mit Jonglage vertreten, der JUZ-Danceclub tanzte. Im Foyer wurden mittelalterliche Basteleien geboten, ein Lutherraum informierte über das Leben Martin Luthers, der Schachclub war mit einem Schachrätsel vertreten und im Evang. Kindergarten war noch einmal die Ausstellung der Kindergartenkinder zur Reformation zu sehen. Für das leibliche Wohl gab es Spanferkel und selbstgebrautes Bier sowie Kaffee und Kuchen. Zum Abschluss des Festes trat im Hof der Feuerschlucker Vesuvio auf, bevor das Fest an der Lutherrose mit Gebet und Segen endete.