Luther über Eltern und Kindern

Vortrag mit Pfarrerin Katharina Bärenfänger

Bärenfänger

Unter der Überschrift "Menschenkind und Gotteskind. Martin Luther über Eltern und Kinder" berichtete Katharina Bärenfänger am 2. September über Martin Luthers Position zur Familie.

Der Reformator ist als aufmerksamer Vater bekannt und nahm seine Kinder oft als Beispiel, wenn er etwas vom Glauben und von Gott sagen wollte. Katharina Bärenfänger hat sich lange mit Martin Luther als Vater und dem Gottes- und Vaterbild Luthers beschäftigt und machte die Zuhörer sowohl mit luthers Familienverhältnissen als auch mit unbekannten Texten Luthers zum Thema bekannt. So hatte der Reformator z.B. einen Brief an seinen 4-jährigen Sohn Hans geschrieben. Nicht alle Äußerungen überraschten positiv. Luthers Thesen zur Rolle der Eltern im Verhältnis zum Gottesglauben wurden von Publikum hinterfragt. Katharina Bärenfänger regte zur Diskussion an, welche Einsichten Luthers wir übernehmen möchten und welche nicht.